Werkstattverfahren Rahmenplanung Flugplatz Hangelar

Die wichtigsten Ergebnisse

Die Beteiligten waren sich über die folgenden Ziele einig:

1. Die vom Flugplatz ausgehende Lärmbelastung soll nicht steigen.
2. Der Flugplatz gehört zu Hangelar und wird nicht in Frage gestellt.
3. Die Vereine am Flugplatz sind wichtig und sollen sich weiter entwickeln können.
4. Die bestehenden Gewerbebetriebe sollen Vorrang vor Neuansiedlungen haben.
5. Jede weitere Bebauung bzw. Umbaumaßnahme soll lärmmindernd wirken.
6. Der Flugplatz soll vernünftig erschlossen werden(Zustand der Straße, Beleuchtung, Internet)
7. Eine weitere Bebauung soll den Charakter des Flugplatzes als Ausflugsziel (Spielplatz, Aussicht auf das Flugfeld) erhalten.
8. Das “Knochenberg-Areal” soll nicht bebaut werden, sondern soll seinen jetzigen Charakter (naturnaher Raum, Biker-Wiese) behalten.

Im Detail gibt es offene Fragen, die z.Zt. noch nicht einvernehmlich gelöst sind, z.B.:

a) Ist es möglich, die Lärmbelastung der Anwohner bei gleichzeitigem Ausbau der flugplatzaffinen Gewerbebetriebe zu reduzieren bzw. gleichzuhalten?
b) Ist eine Zunahme der Flugbewegungen mit dem Ziel Nr. 1 verträglich?
c) Würde ein ggf. anzusiedelnder Hotelbetrieb nicht auch an den Wochenenden mehr Flugebetrieb von Eventveranstaltern (Rundflüge mit Heli- oder Gyrocoptern) bewirken?
d) Wie effizient kann eine Bebauung den stationären Lärm und den Fluglärm reduzieren?
e) Kann man einzelne besonders lärmintensive Gewerbebetriebe ausschließen, z.B. weitere Hubschrauberschulen?

Mit der oben stehenden Zielliste gibt es jetzt erstmals eine von allen (Bürger, Flieger und Gewerbe) unterstütze Anforderungsliste, an der sich das Handeln der Verwaltung und der Politik bzgl. der Entwicklung des Flugplatzes messen lassen muss. Insbesondere ist festzuhalten, dass auch Gewerbe und Flieger die derzeitige Lärmsituation als Obergrenze sehen und der Flugplatz von den Lärmschutzinitiativen nicht in Frage gestellt wird.

Nähere Infos zum Programm und Ablauf des Werkstattverfahrens finden Sie hier: –>ProgramWerkstattverfahren-neu.pdf.

Auf der Homepage der Stadt Sankt Augustin werden alle Dokumente (Präsentationen, Protokolle, Arbeitsergebnisse) für die Öffentlichkeit abgelegt –>Dokumentation

Die Präsentation des AK Hubschrauberlärms auf der zweiten Veranstaltung des Verfahrens finden Sie –> hier

Diverse Presseberichte finden Sie unter –>Presse 2013